Image

Regionale und überregionale Fernsehwerbung

Radio und Fernsehen sind klassische Werbeträger. Neben dem Kino und Internet bietet das Fernsehen für Werbezwecke die Kombination von akustischen mit optischen Informationen. Das ist der Grund, warum weltweit auf die Fernsehwerbung ein großer Anteil der Werbeumsätze entfällt (in Deutschland: 21 %). Die Verbreitung von Werbebotschaften ist auf die Erzielung von Einnahmen ausgerichtet, die durch Werbung entstehen. Bei der Fernsehwerbung sind diese Einnahmen die wesentliche Ertragsquelle für das Privatfernsehen und spielen auch eine große Rolle für die öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten. Die Einnahmen aus Fernsehwerbung hängen in entscheidendem Maße von den Einschaltquoten des Werbeträgers ab, so dass dieser sein Fernsehprogramm so gestalten muss, dass es die Einschaltquoten fördert.

Anders verhält es sich mit regionalen Fernsehsendern - auch Stadtfernsehen genannt. Hier fehlen die durch die GEZ organisierten Rundfunk- und Fernsehgebühren. Beim Regionalfernsehen werden Einnahmen über Sponsoring realisiert. In der Regel werden vor und nach einem Fernsehbeitrag ein Werbeblock positioniert. Unternehmen haben hier die Möglichkeit, preiswerte Werbung in ihrer Region oder Umfeld ausstrahlen zu lassen.

Das Fernsehprogramm spiegelt in der Regel, das Zeitgeschehen der verschiedenen Städte wieder. Zuschauer erfahren die aktuellsten News aus der Gemeinde oder dem regionalen Stadtrat, bzw. können redaktionelle Beiträge über Ereignisse, wie Volksfeste, Veranstaltungen oder geschichtlich geprägte Dokumentationen hautnah erleben.
img-other-4.png
Vergleich Regional-TV gegen öffentlich-rechtliche Sender
öffentlich-rechtliche Sender:
  • werden durch GEZ-Gebühren unterstützt
  • dürfen zu den besten Sendezeiten Werbeblöcke schalten
  • ein Vorstand ist für das Programm verantwortlich
regionale Fernsehsender:
  • werden nicht durch GEZ-Gebühren finanziert
  • werden nur in Bayern durch den sogenannten "Bürger-Cent" finanziert
  • müssen sich durch Werbung von Sponsoren finanzieren
  • prägen ihr Programm stark durch die Region in der sie sitzen
  • zeichnen sich durch Bürgernähe aus

Einige erfolgreich erprobte Kundenbeispiele

Werbespot Musterküchen

Werbefilm Schirmung 2000

Alle aufgeführten Videofilme erfolgten im Kundenauftrag vom Regionalfernsehen Kanal9-Erzgebirge
www.kanal9-erzgebirge.de
Selbst mit 3D Animationen oder 2D Bildern sind ansprechende Werbefilme oder Werbetafeln für die Werbeeinblendung für zwischendurch möglich. Mit 3D Objekten kann man sich seine Szene so gestalten, wie es im realen Leben nicht möglich wäre. Die 3D-Kamera kann man an die unmöglichsten Orten in der Szene platzieren, was real nur mit erhötem Materialaufwand möglich wäre. Selbst verschiedene Kamerapositonen oder Blickrichtungen sind schnell erledigt. 60% - 80% der Werbung wird heute per 3D / CGI erstellt. Einschränkungen gibt es kaum, trotz real existierender physikalischer Grenzen im 3D-Raum.
 

VMD-Group hilft

Unsere Adresse

Studio Freiberg
Sylvio Rieger
Anton-Günther-Str. 12
09599 Freiberg
Tel.: 03731 - 217019

Dr. Sania Berg
Chemnitzer Str. 101
09599 Freiberg
Tel.: 03731 - 7832316

Studio Oelsnitz / Erzgebirge
Sven Dietrich
Meinertstraße 2
09376 Oelsnitz / Erzgebirge
Tel.: 037754 - 33486
Tel.: 037298 - 37433

DMC Firewall is a Joomla Security extension!